Skip to content
05/01/2008 / bauinformant

Gated Communities: Das freiwillige Einzäunen boomt

von Susanne Adler

Die Verbreitung von Gated Communities, also privaten, in sich geschlossenen, durch Zäune oder Mauern abgegrenzte Wohnsiedlungen oder -städten, nimmt weltweit immer stärker zu. Schätzungsweise jeder 8. US-Amerikaner lebt mittlerweile in einer der rund 30.000 Anlagen im ganzen Land. Je nach Standort und Zweck unterscheiden sie sich in Aufbau, Ausmaß und Bewohnergruppen

Vollständiger Artikel (externer Link):  Suite101.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: