Skip to content
01/03/2010 / bauinformant

Auf dem Weg zum Bionade-Biedermeier

(Sub)kulturelle Aufwertungslogiken in Gentrification-Prozessen

von: Andrej Holm

Thema des Beitrages sind die Beziehungen zwischen Kultur, kulturellem Kapital und künstlerischen Praktiken im Kontext von städtischen Aufwertungsprozessen. Gentrification ist dabei eines der bekanntesten Konzepte die aktuellen Neuordnungen des Städtischen zu beschreiben. Die Ansätze der Gentrification-Forschung erklären, warum und wie meist innerstädtische
ehemalige Arbeiterviertel in Nachbarschaften des Wohlstandes transformiert werden.

Als Gentrification bezeichnet werden städtische Entwicklungsprozesse der baulichen Aufwertung, der Steigerung der ökonomischen Verwertung und kulturellen Neubewertung, die einen Austausch der Bevölkerung in den betroffenen Wohngebieten evozieren. Die Verdrängung der städtischen Armen ist dabei nicht nur Nebenprodukt, sondern das Prinzip und Ziel solcher städtischen Umstrukturierungen.

Die meisten Gentrification-Studien beschäftigen sich mit den ökonomischen und sozialen Fragen solcher Aufwertungsprozesse. Auf der einen Seite analysierten vor allem Soziolog_innen die Gentrification als Gegentrend zur Suburbanisierung, als Rückkehr der Mittelklasse in die Innenstädte und erklärten ihre Beobachtungen mit veränderten Lebensstilen, flexibleren Arbeitsbedingungen und neuen Haushaltsstrukturen. Gentrification wird aus dieser Nachfrageperspektive vor allem als kulturelles Phänomen und als Ausdruck neuer Konsumptionspräferenzen verstanden (Blasius 1993; Helbrecht 1996).

Vollständiger Beitrag als pdf-Dokument (externer Link, 5 Seiten)

>> Download

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: