Skip to content
10/03/2010 / bauinformant

Eingreiftruppe für das Problemviertel

Der Schillerkiez in Berlin-Neukölln

Drogen, Überfälle und heruntergekommene Häuser: Der Schillerkiez in Nord-Neukölln ist ein sozialer Brennpunkt. Eine „Task-Force“ soll das ändern.

Horst Dierschke macht kurz Pause vom Bürgersteigfegen, stützt sich auf den Besen und erzählt: „Am Donnerstag haben sie im Spätkauf eingebrochen, am Samstag dann im Lottoladen. 75 Mal im Jahr kommt hier die Polizei. Die alten Leute trauen sich schon nicht mehr auf die Straße. Neulich haben sie einen in der Zinkwanne aus dem Hinterhaus geholt, goldener Schuss. Früher gab es hier ein Esslokal, Deutsche Küche, Erbseneintopf und so, dann hat ein Türke ein China-Restaurant daraus gemacht, jetzt ist eine Spielhalle drin.“

Den vollständigen Presseartikel können Sie unter folgendem Link aufrufen:

Der Tagesspiegel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: