Skip to content
11/03/2010 / bauinformant

Gentrifizierung als Spiegel lokaler Politik

von Knut Henkel

1. Gentrifizierung als lokaler Kooperationsprozess – Erklärungsversuche für ein Phänomen
Gentrifizierung – der Prozess des Austausches statusniedrigerer durch statushöhere Bevölkerung in einem Wohngebiet  ist auch in vielen grossen deutschen Städten zu beobachten. Zur Erklärung dieses Phänomens werden
zahlreiche Ansätze angeboten, die hier nur kurz angerissen werden können.

Textausschnitt:

Ausgangspunkt der folgenden Erörterungen bildet die These, dass das Herzstück der Gentrifizierung ein lokaler privat-öffentlicher Kooperationsprozess ist. Allein wenn die Herstellung dauerhafter Kooperation – also kollektiver Handlungsfähigkeit – gelingt, kann sich Gentrifizierung
in konkreten baulich-räumlichen Strukturen materialisieren. Die
Handlungsstrukturen und das in ihnen aufgehobene örtliche kollektive Gedächtnis bestimmen dabei massgeblich mit, in welcher Form dies geschieht. Ausgehend von der Gemeinde wird dieser Kooperationsprozess nun näher beleuchtet.

Volltext zum Download (pdf-Dolument, 30 Seiten, 2000)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: